Optimale Absicherung des Wohngebäudes durch eine Wohngebäudeversicherung

Als Besitzer eines Wohngebäudes, sollte dieses auch optimal versichert sein. Gleich ob es sich um ein Einfamilienhaus, ein Zwei- oder Mehrfamilienhaus handelt, eine Wohngebäude Versicherung ist zwingend notwendig. Die Wohngebäudeversicherung ist in den meisten Fällen eine Neuwertversicherung, d.h. im Schadensfall wird der Wert ersetzt, welcher benötigt wird um den Schaden zu beheben.

Zu den versicherten Risiken der Gebäudeversicherung zählen, Brand, Leistungswasser, Sturm, Hagel und Blitzschäden. Auch Elementarschäden können ggf. mitversichert werden um für Schäden durch Überschwemmung, Erdrutsch, Erdbeben oder sogar Lawinen abgesichert zu sein. Bei finanziertem Wohneigentum wird in den meisten Fällen eine Gebäudeversicherung vom Darlehensgeber verlangt, damit im Schadensfall die Kosten des Schadens gedeckt sind .

Online Vergleichen - Kostenlos und unverbindlich!

Die Versicherungssumme ermittelt sich entweder anhand des Wertes von 1914, welcher oftmals durch die alte Brandversicherung festgelegt wurde, oder über das Wohnflächenmodell. Hierbei errechnet sich die Versicherungssumme aufgrund von Wohnfläche und Ausstattung der Immobilie. Jedoch sollte man bei Umbauten oder Anbauten, die Versicherungssumme des Wohngebäudes vom Versicherer neu ermitteln lassen um einer Unterversicherung vorzubeugen. Beide Versicherungsmodelle passen sich selbstverständlich dem Baupreisindex an.

Ebenfalls besteht auch die Möglichkeit neben einer Elementarschadenversicherung, eine Glasbruchversicherung mit in den Wohngebäudeversicherungsvertrag zu integrieren.

Versicherbar sind in der Wohngebäudeversicherung neben dem versicherten Gebäude auch Nebengebäude, Garagen und Gebäudebestandteile wie z.B. Antennenanlagen, Briefkästen, Gartenhäuser, Beleuchtungsanlagen, etc.

Im Schadensfall werden neben dem entstandenen Schaden auch bestimmte Kosten von der Gebäude Versicherung übernommen. Zu den versicherten Kosten der Wohngebäudeversicherung zählen z.B. Schadenabwendung- bzw. Schadenminderungskosten, Aufräumungs- und Abrisskosten, Bewegungs- und Schutzkosten, Hotelkosten, Mietausfallkosten, etc.

Wie Sie sehen ist das Spektrum der Wohngebäudeversicherung und die versicherten Kosten sehr umfangreich. Doch nicht jeder Versicherer bietet den gleichen Versicherungsschutz. Hier gibt es doch enorme Unterschiede in Bezug auf die Höhe der Erstattung im Schadensfall. Man sollte deshalb von einem Wohngebäudevergleich Gebrauch machen um die verschiedenen Anbieter und deren Tarife miteinander vergleichen zu können. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit kostenlos einen Vergleich Wohngebäudeversicherung an, welcher Ihnen bei der Auswahl des passenden Versicherungsschutzes behilflich sein wird.

Die Wohngebäudeversicherung: Absicherung für Hausbesitzer
Videostream:
Infos zur Gebäudeversicherung als Video

Lassen Sie sich die Eigenschaften der Gebäudeversicherung doch einfach in Bild und Ton erläutern.

© internetvergleichsrechner.de 2010