Festgeld

Wer eine gewisse Summe an Euro für einen festgelegten Zeitraum anlegen will, sollte sich für eine Festgeldanlage entscheiden. Hier sind die Zinsen je nach Anlagesumme und Anlagedauer attraktiver als z.B. bei einem Tagesgeldkonto. Festgeld gilt als sicherere, zeitlich befristete Geldanlage mit einem festgeschriebenen Zinssatz. Die Zinsen werden beim Festgeld am Ende der vereinbarten Laufzeit gutgeschrieben. Jedoch sollte man sich bewusst sein, dass eine Anlage in Festgeld, diese vor Ablauf der vereinbarten Laufzeit nicht kündbar ist. Man kann also über das Geld erst wieder nach Ablauf der vereinbarten Anlagedauer verfügen.

Online Vergleichen - Kostenlos und unverbindlich!

Das Festgeld ist von Vorteil, da man hier schon den Zinsgewinn zu Anfang der Anlage bestimmen kann, aufgrund der festgeschriebenen Zinsen, außerdem ist auch die Festgeldanlage mindestens über die Einlagesicherung mit max. 50.000 Euro abgesichert. Manche Deutschen Banken bieten verfügen sogar noch über eine eigene freiwillige Einlagesicherung, sodass oftmals einen noch höhere Summe als vorgeschrieben, abgesichert ist.

Die meisten Banken ermöglichen schon eine Festgeldanlage ab einem Zeitraum von 1 Monate, bis hin zu 60 Monaten Laufzeit. Oftmals beträgt die Mindestanlagesumme für eine Festgeldanlage 2.500 Euro. Doch auch gerade bei der Festgeldanlage lohnt sich ein Festgeldvergleich, denn die Zinsen der Banken variieren teilweise enorm und der maximale Zinssatz kann bei bis zu 4,6% liegen.

Man sollte gerade bei der Anlage in Festgeld sich nicht nur auf das Angebot einer Bank verlassen, sondern von einem Festgeldrechner Gebrauch machen. Hier werden anhand Ihrer Eingaben mehrere Kreditinstitute miteinander verglichen und Sie erhalten eine Auflistung gestaffelt nach Zinssätzen und können sich somit für die passende Festgeldanlage entscheiden. Verzichten Sie auf keinen Fall auf diesen Festgeldvergleich, denn Sie können nur davon profitieren.

Das Festgeld: sichere Geldanlage mit einem festgeschriebenem Zinssatz

 

© internetvergleichsrechner.de 2010