Das Depotkonto

Wer sich ein gewisses Guthaben aufbauen will oder auch sein schon vorhandenes Vermögen vermehren will, sollte auf verschiedene Geldanlagen setzen. Hierzu zählt auch die Anlage in Aktien, Wertpapiere und Fonds. Doch wer Aktien, Wertpapiere und Fonds kaufen, verwalten und verkaufen will, muss über ein Depotkonto verfügen. Ein Depotkonto ist ein Aufbewahrungskonto für Aktien, Wertpapiere etc. Neben dem Depotkonto wird auch noch ein so genanntes Verrechnungskonto benötigt, auf welchem die Erträge und Dividenden gebucht werden. Oftmals wird hierzu ein Tagesgeld genutzt.

Online Vergleichen - Kostenlos und unverbindlich!

Doch diese Anlage ist nur für Sparer geeignet die auf die angelegte Geldsumme nicht angewiesen sind, denn bei einer Anlage in Aktien oder Wertpapieren ist eine kurzfristige Anlage nicht sinnvoll. Bei der Eröffnung eines Depotkontos gilt es vor allem auf die Gebühren zu achten. Viele Online Banken bieten kostenlose Depotkonten Nutzung. Doch nicht nur die Gebühren des Depotkontos sollte man beachten, sondern auch die Gebühren für Kauf und Verkauf von Aktien bzw. Wertpapieren. Diese Gebühren nennt man auch Transaktionsgebühren und fallen vor allem dann zu beachten, wenn man viel Aktien kauft und verkauft.

Ob man sich für eine Online Bank oder ein Filialbank entscheidet, hängt ganz von dem Anleger und dessen Kenntnissen ab. Bei einer Online Bank profitiert man von dem Zugang rund um die Uhr. Hier kann man auch nachts auf sein Depotkonto zugreifen und es verwalten. Hingegen kann man bei einer Filialbank von der persönlichen Beratung profitieren. Hier gibt es immer einen Berater der Auskunft über verschiedene Anlagestrategien und Produkte geben kann. Alles in Allem, wenn man mit diesem Markt noch nicht allzu vertraut ist, sollte man sich für die Filialbank entscheiden, aufgrund der Beratung.

Alte Hasen hingegen können die Online Bank wählen, da Sie auf die Beratung aufgrund Ihrer Erfahrung, nicht mehr angewiesen sind. Auch hier gibt es Depotkonto Vergleichsrechner im Internet, welche man online nutzen kann und sich somit vor Eröffnung von Depotkonten informieren und vergleichen kann.

Das Depotkonto: nötig um Aktien, Wertpapiere oder Fonds kaufen, verkaufen und verwalten zu können

 

© internetvergleichsrechner.de 2010